Hilfe für Kinder e.V. Heinsberg wurde 1996 gegründet und unterstützt verschiedene Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern in Rumänien. Der Einsatz gilt vor allem Kindern und Jugendlichen in Heimen und Kinderkliniken, sowie bedürftigen Kindern, um ihnen eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen. Darüber hinaus werden Familien in Not durch monatliche Patenschaften finanziell unterstützt.

Im Tagesheim „For help“ in Temesvar  werden 35 Kinder aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien betreut, die tagsüber sich selbst überlassen werden. Die Kinder erhalten hier Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und dürfen gemeinsam spielen, malen und basteln.

Im Kinderheim „Casa Sperantei“ (= Haus der Hoffnung) in Temesvar wachsen ca. 15 Kinder und Jugendliche auf. Die örtliche Kirchengemeinde stellt die Räume zur Verfügung und übernimmt die Nebenkosten. Für die Versorgung der Kinder ist das Kinderheim auf Spenden angewiesen. Die Kinder werden ihren Begabungen entsprechend gefördert und zu sozialer Verantwortung erzogen. So übernimmt eine studierende Heimjugendliche die Aufsicht in der Nacht, da das Heim dafür kein Personal hat, und zwei weitere helfen ehrenamtlich bei einem Lernförderprojekt im Dorf Bencecu de Jost.

Im neuen Sozialzentrum in Bencecu de Jos, 30 km von Temesvar entfernt, werden ehrenamtlich etwa 20 Familien unterstützt, die von akuter Armut betroffen sind und meist nicht in der Lage sind, ihren Kinder beim Lernen zu helfen. Es wurde eine Hausaufgabenhilfe für lernschwache Schulkinder eingerichtet, die 3 Mal wöchentlich stattfindet.

Zudem wird auch ein staatliches Heim für schwerbehinderte Kinder und Jugendliche in Lugoj unterstützt, in dem etwa 50 mittelschwer und schwer geistig behinderte Jugendliche leben. Junge Behinderte, die aufgrund ihres Alters das Kinderheim verlassen müssen, werden hier gezielt auf ein selbständiges Leben vorbereitet.

Mehr Informationen unter www.hilfe-fuer-kinder.de