Projekt Lernort Nordend

Das Sprachförderungs- und Integrationsprojekt „Lernort Nordend“ hilft Zuwanderern sowie Menschen aus Flüchtlingsgebieten im nördlichsten Stadtteil von Langen, Deutsch zu lernen und soziale Kontakte zu knüpfen. Durch das Projekt sollen die betroffenen Familien schnell Anschluss finden und sich im Alltag besser zurechtfinden. Angefangen bei wöchentlichen Spielkreisen für Kinder im Vorschulalter über Deutschunterricht sowie eine Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag bis hin zu gemeinsamen Koch-Events – durch die verschiedenen Angebote erhalten die Kinder und Eltern die Möglichkeit, die erforderlichen Sprachkenntnisse zu erlangen und weiter auszubauen.

Gleichzeitig erfahren sie auch mehr über eine gesunde Lebensweise und Ernährung. Ziel von „Lernort Nordend“ ist es, Sprachbarrieren zu beseitigen und den Kindern dabei zu helfen, dem Unterricht folgen zu können, so dass sie ihre Schullaufbahn und den späteren Eintritt ins Berufsleben problemlos meistern. Das Projekt wird von mehreren Kooperationspartnern in Langen unterstützt und umgesetzt:

Neben der finanziellen Förderung durch die Hahn Air Foundation zählen der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes, das Seniorenzentrum Haltestelle, die Evangelische Petrusgemeinde, das Jugendzentrum, die Volkshochschule und die Musikschule Langen zu den Projektpartnern.